VSK-Sporthilfe von 1977 e.V.

Die VSK-Sporthilfe von 1977 e.V. ist ein eigenständiger Verein, der am 26. Mai 1977 gegründet wurde. Er ist eng mit dem VSK verbunden; der satzungsmäßige ausschließliche Zweck ist die Förderung des Sports im VSK, insbesondere des Leistungssports wie auch der sportbezogenen Jugendarbeit, sowie die Zusammenarbeit mit allen Interessenten, die sich dem Sport im VSK, insbesondere dem Leistungssport wie auch der sportbezogenen Jugendarbeit, verbunden fühlen. Ziel ist es, dem Sport im VSK, insbesondere im Leistungs- wie auch im Jugendbereich, zweck- und zielgerichtet eine finanzielle Hilfe zu gewähren, die der VSK ohne Vernachlässigung der Fürsorge für alle seine sporttreibenden Vereinsmitglieder nicht mehr erbringen kann. Die Einnahmen werden aus Jahresspenden der Mitglieder der VSK-Sporthilfe und aus Spenden von Nichtmitgliedern erbracht.

Mitglied der VSK-Sporthilfe kann jeder werden, ob Privatperson oder Geschäftsmann/frau, auch ohne Mitglied im VSK zu sein, ebenso Unternehmen gleich welcher Branche und Rechtsform, denn der Förderverein VSK-Sporthilfe braucht möglichst viele Mitglieder, um möglichst viele Sportler und Talente im VSK unterstützen zu können. Aufnahmegebühren und/oder Mitgliedsbeiträge gibt es nicht; jedes Mitglied leistet eine von ihm selbst bestimmte Jahresspende. Einfach den Aufnahmeantrag ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und bei der Geschäftsstelle abgeben oder per Post übersenden. Zum Ende eines Kalenderjahres erhält jedes Mitglied über die Höhe seiner gezahlten Jahresspende eine von den Finanzämtern anerkannte Spendenbescheinigung.

Gefördert werden auf Antrag der VSK-Abteilungsleiter VSK-Einzelsportler und Mannschaften. Über die Höhe der beantragten Förderung entscheidet der Vorstand der VSK-Sporthilfe, der aus einem 1., 2. und 3. Vorsitzenden, einer Kassenwartin und einem Schriftführer besteht, selbständig und völlig unabhängig vom VSK.